Pressemitteilung vom 07.09.2018

Mit einer Veranstaltung für die Bürgerinnen und Bürger läutet die CDU Hausen ihre Vorbereitungen
auf die Kommunalwahl im kommenden Jahr ein. Nachdem die CDU bei der letzten Gemeinderatswahl
im Mai 2014 aus Mangel an Kandidaten nicht angetreten war, peilt sie nun die Rückkehr in den
Gemeinderat an.

„Wir wollen uns zuerst mit den Bürgern austauschen. Nach den Erfahrungen der letzten vier Jahre
gibt es viele Themen, die den Bürgerinnen und Bürgern am Herzen liegen. Die wollen wir sammeln
und aufgreifen“, erklärt der Vorsitzende Helmut Lang. Dazu lädt die CDU Hausen am Mittwoch, den
19. September um 19:00 Uhr zu einer öffentlichen Gesprächsrunde in lockerer Atmosphäre ins Café
Läubin (Nebenzimmer) ein. Dabei soll es sowohl um die großen Themen wie das Markus-Pflüger-
Heim gehen, als auch um Themen, die eher weniger im Blickpunkt stehen. Bereits jetzt habe man
Themen wie das Suttergelände, mögliche Baugebiete, bezahlbaren Wohnraum, die Verkehrssituation
und den MBB- Park besonders auf dem Schirm.

Bei der Kandidatensuche für die CDU-Liste setzt der Ortsverein auch auf externe Personen, die der
Partei nicht angehören. „Im Vorfeld des Bürgerbegehrens und an der hohen Wahlbeteiligung beim
Bürgerentscheid hat man gesehen, dass die Hausener sehr an Hausen und der Politik im Dorf
interessiert sind. Wenn dann jemand noch einen Schritt weiter gehen möchte und sich im
Gemeinderat aktiv für die Interessen der Hausener einsetzen möchte, ist das super“, meint Lang.
Sofern man in Sachen Kommunalpolitik auf einen gemeinsamen Nenner kommt, sei es für ihn
nebensächlich, ob die Person auch bundespolitisch mit ihm übereinstimmt oder der Partei angehört.

Die CDU Hausen möchte die Belebung, die der Bürgerentscheid für die Hausener Politik gebracht
hat, nutzen und Bürgerinnen und Bürger, die sich einsetzen wollen, unterstützen. Lang möchte
deswegen zusammen mit seinem Stellvertreter Samuel Roths gezielt Personen ansprechen. Man
freue sich natürlich aber auch über Personen, die sich aus Interesse selbst bei Ihnen melden, wie
beide betonen.

Vorbereitung auf Kommunalwahl - Pressemitteilung vom 07.09.2018

Erklärung zum MBB-Park »